Bandall Historie

Seit Bandall ein internationales Patent auf sein einzigartiges Vakuumbestückungssystem erworben hat, erlebt das Unternehmen im In- und Ausland ein starkes Wachstum.


Die Unternehmensgeschichte von Bandall

Bandall ist noch ein echter Familienbetrieb. Gegründet wurde er 1990 unter dem Namen Com Benelux. Damals verkauften wir noch ausschließlich die Com J240, ein kompaktes Tischgerät. Aber sieben Jahre später, im Jahr 1997, kam das erste Standmodell von Bandall hinzu. Diese neue Maschine wurde zunächst in Lizenz hergestellt. Im selben Jahr lieferten wir auch die ersten Maschinen ins Benelux-Ausland. Dies geschah unter dem Namen Bandall International.

Entwicklung zum “Standard in Banding”

Danach ging es schnell. Nachdem Bandall ein internationales Patent auf sein einzigartiges Vakuumbestückungssystem erworben hat, verzeichnete das Unternehmen im In- und Ausland ein starkes Wachstum. Nicht nur das Sortiment wurde erweitert (um Sondermaschinen und vollautomatische Systeme), auch die Anwendungsgebiete und Märkte wurden immer zahlreicher. Und es kommen noch immer neue hinzu. Nach dem internationalen Durchbruch beschloss man 2008 endgültig, sich vom Firmennamen Com Benelux und dem in den Niederlanden bekannten Slogan ‘Com, Bandje d’rom’ zu verabschieden. Seit dieser Zeit tritt das Unternehmen weltweit unter dem einheitlichen Namen Bandall und dem Slogan “The standard in banding” auf.

Kontaktieren Sie uns

Vielleicht auch interessant?

Banding Together

Banding Together

„Banding Together“ steht nicht nur für das Banderolieren und Bündeln von Produkten, sondern auch für die Art und Weise, wie wir mit unseren Kunden und Vertriebspartnern...

Mehr
Technologie

Technologie

Viele Banderolierlösungen entstehen im Gespräch zwischen uns und unseren Kunden. So entwickeln wir regelmäßig gemeinsam neue Standard- und Individualanwendungen.

Mehr